Neubau Schulmensa und Mehrzweckhalle
Steinheim an der Murr

Basisdaten:

  • Auftraggeber
    Stadt Steinheim an der Murr
  • Zeitraum
    08.2013 ‐ 09.2013
  • Fläche (NGF)
    8.400 m²
  • Bearbeiter
    T. Czaja, M. Pracht, R. Duffner; A. Schorn,
    R. Neulinger, T.-P. Zoll, P. Zoll
  • Fachplaner
    Tragwerk: Fischer & Friedrich, Waiblingen
    Bauphysik: Ebök, Tübingen
    Brandschutz: IB Riesener, Balingen

Zu PDF Sammlung hinzufügen

Neubau Schulmensa und Mehrzweckhalle

Steinheim an der Murr

VOF - Verhandlungsverfahren
Mehrfachbeauftragung mit fünf ausgewählten Büros

1. PREIS

ENTWURFSIDEE

Die drei Schulen am Standort Steinheim sollen mit einem Campus zusammengefasst werden. Die geplanten Neubauten der Schulmensa und Sporthalle sollen gleichzeitig einen Abschluss für das Schulgelände bilden, aber auch eine Durchwegung zu dem dahinter liegenden Sportgelände ermöglichen.

Sowohl die Mensa als auch die Mehrzweckhalle sind zur Schule hin orientiert. Die Freitreppe, die sich zwischen den beiden Baukörpern entwickelt und die dort bestehende Geländeentwicklung aufnimmt, schafft eine offene Bühne und einladenden Treffpunkt. Alle Bereiche sind von der Schule aus barrierefrei zu erreichen. Die Sporthalle hat einen eigenen Zugangsbereich, der ebenfalls vom Schulgelände aus ebenerdig zu erreichen ist. Das Foyer verbindet auf der unteren Ebene beide Gebäude. Das gläserne Foyer erstreckt sich auf der gesamten Hallenlängsseite und ermöglicht den Blick auf das Geschehen in der Halle. Bei Veranstaltungen kann das Foyer selbst als zusätzlicher Raum genutzt werden. Die Mensa bildet mit Ihrer Lage und Ausrichtung ein Fenster zum Schulcampus. Beide Gebäude haben große Glasflächen, die für Offenheit, Transparenz und Klarheit sorgen. Sehen und gesehen werden ist das Thema in der Schule.