An- und Umbau Kindergarten
Weil im Schönbuch

Basisdaten:

  • Auftraggeber
    Gemeinde Weil im Schönbuch
  • Zeitraum
    01.2008 ‐ 12.2010
  • Fläche (NGF)
    Neubau: 353 m² Altbau: 424 m²
  • Fläche (BRI)
    1.326 m³
  • Bearbeiter
    D. Overhoff, S. Linder, R. Kammerer,
    M. Kronz, P. Zoll, T.-P. Zoll
  • Fachplaner
    Tragwerk: Fischer + Friedrich, Stuttgart
    Bauphysik: Ebök, Tübingen
    Elektro: Raible, Reutlingen

Zu PDF Sammlung hinzufügen

An- und Umbau Kindergarten

Weil im Schönbuch

ENTWURFSIDEE

Der kompakte schlichte Baukörper des Neubaus schließt behutsam über ein transparent gestaltetes Zugangselement an die eigenständige Architektur des bestehenden Kindergartens an, erweitert und ergänzt dessen Funktion und verbindet sich mit ihm zu einem neuen Gebäudeensemble. Zusammen mit dem neuen Mehrzweckbereich, den Außen- und Spielbereichen entsteht so eine moderne, flexibel gestaltete Kindertagesstätte.

An der Nahtstelle zwischen Bestand und Neubau betreten Eltern und Kinder über einen gläsernen Windfang ein freundliches, helles Foyer, welches den neuen Mittelpunkt des Gebäudekomplexes bildet. Über zwei großzügige, orthogonal verlaufende Spielflure werden die Bereiche der Kinderkrippe im Neubau sowie die Bereiche des Kindergartens im Bestandsbau barrierefrei erschlossen.


Zwei großzügig verglaste, helle Gruppenräume integriert in den Neubau bieten Platz für je 10 Kleinkinder zwischen 1-3 Jahren. Der Multifunktionsbereich befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Foyer. Wie auch die Gruppenräume besitzt er die Möglichkeit, über ein großes Schiebeelement in der Fassade einen direkten Bezug zu den Freiflächen herzustellen.


Im Bereich des Bestandsbaus werden die Umbaumaßnahmen gering gehalten, gleichzeitig jedoch ein Maximum an funktionalen Verbesserungen erzielt.